7. Spieltag, 07.03.2020


Badminton: ATSV Windischeschenbach holt wichtige Punkte gegen Abstieg


Zum vorletzten Auswärtsspiel musste der ATSV zum Lokalrivalen TB Weiden reisen. Zunächst wartete jedoch der unmittelbare Tabellennachbar aus Wolfstein auf die Windischeschenbacher. In der Vorrunde noch klar unterlegen wollte man diesmal den Spies umdrehen und wichtige Punkte gegen den Abstieg einfahren. Bereits die beiden Herrendoppel mussten in den 3. Satz. Während das Duo Martin und Matthias Käck letztlich klar das Spiel für sich entschieden, brauchte das 2. Herrendoppel Ralph Bäumler und Tobias Schattenkirchner eine gehörige Portion Glück, um nach Abwehr von 2 Matchbällen doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Ein scheinbar beruhigender 3:0 Vorsprung war gesichert. Plötzlich riss der Faden und sowohl das 1. und 2. Herreneinzel, als auch das Dameneinzel wurden verloren. Martin Käck, mit siegreichem 3. Herreneinzel, machte den 4. Punkt. Nun hing wieder alles am abschließenden Mixed. Nach schwachen Start steigerte sich das Duo Bäumler / Behaghel und schaffte den Satzausgleich. Im entscheidenden 3. Satz wogte das Spiel hin und her bevor auch in diesem Match die ATSV-Spieler knapp als Sieger das Feld verließen. Ein wichtiger 5:3 Erfolg war geschafft.

Im anschließenden Derby lag man gegen den TB Weiden schnell 0:4 zurück, ehe nach Siegen im 2. Herreneinzel, im Mixed und im Damendoppel es plötzlich nochmals spannend wurde. Leider war an diesen Tag Matthias Käck im 1. Herreneinzel nicht in der Verfassung seinem Gegner Paroli zu bieten und verlor. Eine knappe 3:5 Niederlage musste hingenommen werden.

Nicht unzufrieden mit 2 Punkten trat man die Heimreise an und hat nun in 2 Wochen die große Chance aus eigener Kraft die Liga zu halten.
 

Berichterstatter: Martin Käck