3. Spieltag, 03.11.2019


Badminton: ATSV bringt Punkt mit


Zum Spitzenreiter nach Regensburg zum heimischen SC musste der überraschend erfolgreich gestartete ATSV am Wochenende reisen.

Nicht kampflos wollte man dem Gegner den Sieg überlassen und schnell ging man mit 1:0 in Führung nach einer starken Doppelleistung von Martin Käck u. Ralph Bäumler. Die große Chance zum 2:0 verpassten jedoch Matthias Käck u. Stephan Herrmann, nach einer couragierten Leistung, denkbar knapp im 3. Satz. Klare Niederlagen in den darauffolgenden Spielen brachten schnell den 1:4 Rückstand. Bei der letztlich verdienten 2:6 Niederlage punktete noch Ralph Bäumler mit gewonnenem 3. Herreneinzel.

Nun wartete noch der Tabellenzweite aus Velburg. Erneut wurden es knappe Spiele, wobei der Gegner nach den Doppeln mit 2:1 die Nase vorne hatte. Die Führung zum 3:2 Zwischenstand eroberten jedoch Matthias Käck und auch Martin Käck nach Energieleistungen bei ihren 3-Satzerfolgen zurück. Leider fehlte den neuformierten Mixed Hermann/ Behaghel etwas die Konstanz um den wichtigen 4. Punkt zum Remis zu ergattern. Nachdem auch Ralph Bäumler sein Herreneinzel abgeben musste, lag es an Franziska Bäumler den Punkt zu retten. Konzentriert gewann sie den ersten Satz mit 21:17 und auch im 2. Satz ließ sie nichts mehr anbrennen und gewann mit 22:20.

Ein wichtiger Punkt zum 4:4 war gerettet. Jetzt hat die Mannschaft in drei Wochen erneut Gelegenheit zu punkten und sollte in der Form heuer nichts mit dem Abstieg zu tun haben.
 

Berichterstatter: Martin Käck