4. Spieltag, 24.11.2018


Badminton: ATSV Windischeschenbach erneut mit 2 Niederlagen - akute Abstiegsgefahr


Zum letzten Auswärtsspiel in der Vorrunde musste der ATSV zur DJK Regensburg reisen.

Um nicht noch mehr in Abstiegsgefahr zu geraten, wollte der ATSV unbedingt punkten. Konzentriert begann man alle 3 Doppel und gewann jeweils den ersten Satz. Während ein immer stärker werdendes Damendoppel den ersten Punkt erkämpfte, schaffen es beide Herrendoppel nicht, im entscheidenden 3. Satz den Sack zuzumachen und verloren. Ein seit Wochen nicht in Bestform spielender Matthias Käck im 1. Herreneinzel und Natalie Behaghel im Dameneinzel verloren anschließend in 2 Sätzen ihre Spiele. Somit lag man mit 1:4 in Rückstand. Zwar schaffen es Martin Käck im 3. Herreneinzel und Stephan Hermann im 2. Herreneinzel nach hart erkämpften 3-Satzsiegen den ATSV nochmals auf 3:4 heranzubringen, aber leider glückte dem Mixed Ralph und Franziska Bäumler - denen seit Wochen etwas das Pech an den Schlägern klebt, bei der 18:21 und 20:22 Niederlage nicht, den wichtigen Punkt zum 4:4 zu erringen. Eine bitter 3:5 Niederlage musste hingenommen werden.

Im anschließenden Lokalderby gegen den TB Weiden war man bei der verdienten 2:6 Niederlage ohne echte Siegchance. Die beiden Punkte für den ATSV erkämpfte das Damendoppel und das Dameneinzel. Nach Abschluss der Vorrunde trägt der ATSV die rote Laterne und muss in der Rückrunde noch eine Schippe drauflegen, um den Abstieg zu vermeiden.

Die 2. Mannschaft ist in der A-Klasse weiter nicht konkurrenzfähig. Eine erneute 0:8 Niederlage war zu verkraften. Auch die 2. Mannschaft ziert das Tabellenende.
 

Berichterstatter: Martin Käck